Wildkrautregulierung

helmutwagnergartenbau

Umweltschonende Wildkrautregulierung

Mit dem ipros Heiss-Wasser-Schaum-Verfahren!

 

Vorteile des HWS-Verfahrens:

  • effektive Wärmeausnutzung durch Schaumisolierung
  • verlängerte Wirkung auf die Wildkräuter
  • kein Einsatz von Herbiziden
  • unschädlich für Mensch und Tier
  • baut sich nach 30 Tagen rückstandsfrei ab
  • oberflächenschonend
  • witterungsunabhängig
  • nachhaltiger Nutzen durch Tiefenwirkung
  • einsetzbar auf allen Untergründen

001



004

(Ergebnis nach 2 Tagen)

Einsatzmöglichkeiten des HWS-Verfahrens:

Der Einsatz des HWS-Verfahrens ist vielseitig. Nicht nur in Sicherheitsbereichen (Flughäfen, militärischen Anlagen, usw.), sondern auch zur Wildkrautbekämpfung auf kommunalen Anlagen, Straßen und Gehwegflächen sowie unter Bäumen ist es geeignet.

Besonders auf feuchtigkeitsgebundenen Wegen (wie z.B. auf Friedhöfen oft zu finden) ist dieses Verfahren die erste Wahl.



Kosten-Nutzen

Durch die regelmäßige Anwendung des HWS-Verfahrens sinkt die Pflanzenmenge des Bewuchses im ersten Jahr durchschnittlich um bis zu 70 Prozent. Dadurch verringert sich in den Folgejahren der Aufwand für die Behandlung und damit auch die Kosten.

005

(Kleine Einheit für Gehwege und enge Gassen)

009 

(Große Einheit)



Anwendungsbeispiele




Helmut Wagner
Landschafts-Gartenbau
Rodauer Straße 50
64372 Ober Ramstadt / Rohrbach

Tel. 06154 624319
Fax 06154 52913
info@helmutwagner-gartenbau.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.